Unsere Website verwendet Cookies. Durch das Fortfahren nehmen wir an dass Sie damit einverstanden sind, dass Cookies eingesetzt werden, wie in unserer Datenschutz- und Cookie-Politik detailliert.

Pay-in - Neue Version 3.11

07. Mai 2015 von Eric Pint
abgelegt unter: Programmänderungen, Pay-in

Version 3.11 (erstellt am 27.04.2015)

  • Neuer Ausdruck: "Vergleichsliste zwischen theoretischem und effektivem Betrag der Krankengelderstattung".
  • Bei der Auswertung CCSS von Rückgabedateien vom Typ CALCUL, können diese nach dem Schließen der Auswertung abgespeichert werden. Anschließend können Sie mit dem neuen Ausdruck die theoretischen und effektiven Beträge der Krankengelderstattung vergleichen.

ACHTUNG: Wenn Sie rückwirkend CALCUL Dateien einlesen möchten, bedenken Sie, dass nur CALCUL Dateien ab 01/2012 unterstützt werden. Beim Einlesen ist es wichtig, dass die ältesten CALCUL Dateien zuerst eingelesen werden.

  • Seit Pay-in Version 3.10.6.1 wird für den Export der Umbuchungen Löhne pro Periode keine Datei mehr erstellt. Stattdessen werden die Umbuchungen Löhne pro Periode in der Pay-in Datenbank abgespeichert. Die Umbuchungen werden in ein Los gespeichert und können in Book-In importiert werden. Korrekturen eines bereits gebuchten Monats werden in ein separates Los geschrieben und können somit rückwirkend auf den Monat der Buchungen oder in die aktuelle Buchungsperiode in Book-In eingelesen werden.Ab Book-in Version 3.10.1.0 können die Löhne über eine neue Option in "Verschiedene Operationen" importiert werden. Über "Getätigte Umbuchungen" können bereits abgespeicherte Umbuchungen konsultiert und erneut gedruckt werden.
  • "Nettoausgleich anwenden" bei Löhnen und Gratifikationen
    • Damit ein Nettoausgleich berechnet wird, muss der Lohn/Gratifikation bezahlt sein und die Option "Nettoausgleich anwenden" aktiv haben.
    • Ziel eines Nettoausgleichs ist es, den zu zahlenden Betrag eines bereits bezahlten Lohns/Gratifikation, durch eine Anpassung des Lohns/Gratifikation nicht mehr zu verändern.Um dieses Ziel zu erreichen, wird bei einer Anpassung eines bereits bezahlten Lohns/Gratifikation direkt der Gegenwert der Änderung in Form eines Zusatz auf Netto (Lohnart NETPO) oder eines Abzugs auf Netto (Lohnart NETNE) auf den Lohn/Gratifikation gebucht. Über eine Von und Bis-Periode kann der angepasste Betrag, dann über mehrere Löhne verteilt werden.
    • Das System ist saldenbasierend und wendet die errechneten Beträge automatisch beim Erstellen eines Lohns an. Wird ein Betrag manuell vom Benutzer verändert, dann wird diese Differenz auf dem nächsten Lohn erneut automatisch angewandt. Wenn ein Arbeitnehmer gekündigt wird (Datum Austritt ist gesetzt), dann wird dieser Periode automatisch der komplette Saldo der Nettoausgleiche angewandt.
  • Neuer Ausdruck: "Resturlaub" (Arb_L7).
  • In den Parametern unter "Ausdruck Abrechnungen" können Sie die Einstellungen zum E-Mail Versand der Abrechnungen vornehmen.
  • Folgende offizielle Formulare von ADEM wurden hinzugefügt: